Ostheimer Zeitung
zurück zum Artikel
 
Geba ist ein Dorf mit 78 Einwohnern in der thüringischen Rhön auf dem Plateau des Gebabergs auf ca. 670 m ü. NN. Es gehört als Ortsteil von Helmershausen zur Einheitsgemeinde Rhönblick und liegt im Landkreis Schmalkalden-Meiningen. Im Dorf Richtung Westen steht die achteckige evangelische Kirche. Sie wurde 1791 an der damals höchsten Stelle des Ortes erbaut, nachdem die vorherige Kirche von Kroaten niedergebrannt worden war. 1994 wurde sie restauriert, seitdem finden dort wieder Gottesdienste und auch Konzerte statt. Die Orgel, von Johann Caspar Rommel 1793 erbaut und 1996 durch Orgelbau Hoffmann restauriert, umfasst acht Register auf einem Manual.
 
Das urgemütliche Wanderstübchen auf der Geba bietet seinen Gästen ein deftiges Brotzeitbüffet an. Fotos: VG
 
Eine Wiese mit über 50 Hektar bietet den Kitesurfern die Möglichkeit ihre ausgefallene Sportart zu betreiben. Egal woher der Wind weht. Hier surft man fast bei jedem Wetter.
 
Die exponierte Lage der Geba bietet einen weiten Blick über das Herpftal hinüber zur Rhön.